Landowski, Issiakhem and I
Sa, 10.09.2016, 19 Uhr

Lecture Performance von Amina Menia (Algier) über das Monument für die Toten
(auf Englisch)

Studio1 / Kunstquartier Bethanien

Amina Menia geht in ihrer Lecture Performance der Geschichte des Monument für die Toten in Algier nach. Das Denkmal für die im Ersten Weltkrieg gefallenen französischen und algerischen Soldaten wurde 1928 fertig. In den 1970er Jahren beauftragte der Bürgermeister von Algier den Künstler M’hamed Issiakhem, dieses Überbleibsel des Kolonialismus zu verstecken. Dieser konstruierte einen „Sarkophag“ um das Monument herum.